Nuno Sampaio Pereira

Nuno Sampaio Pereira

Nuno Sampaio Pereira

Das Konzert am Samstag des Festivals wird als erstes in das Meer der portugiesischen Sprache eintauchen. Die Aula der Universität zu Köln wird mit dem unverwechselbaren Sound des Soloklaviers, durch die Hände von Nuno Sampaio Pereira, erfüllt sein.

Als Schüler von Maria João Pires, begann der portugiesische Pianist Nuno Sampaio Pereira seine Ausbildung im Conservatório Nacional de Música gemeinsam mit António Toscano und Anne Kaasa. Er nahm an Master-Kursen mit den Pianist*innen Tania Achot, Edson Elias und Vladimir Viadro teil. In Belgais, lernte er mit Maria João Pires und Caio Pagano.

Seinen Abschluss machte er an der Escola Superior das Artes de Castelo Branco unter der Betreuung von Caio Pagano. In Deutschland beendete er seine Ausbildung mit dem Master in Interpretation zeitgenössischer Musik an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln. Derzeit promoviert Nuno Sampaio Pereira an der Universität von Aveiro.

Als hervorragender Interpret am Klavier, haucht der Musiker Nuno Pereira  dem zeitgenössischen Repertoire neues Leben ein. So spielt er oftmals in Kombination mit anderen Musiker*innen und bringt elektronische Elemente ein. Sein eigenes Repertoire ist sehr vielfältig und uns erwartet ein wunderbares Konzert zur Eröffnung von Tanto Mar.

 

 

Veröffentlicht in Festival, Musik Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*